7 Tipps für einen gesunden Schlaf

 

Atmosphäre: Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer so, dass Sie sich wohl fühlen. Manche entspannen besser in absoluter Dunkelheit, andere brauchen etwas Restlicht zum Einschlafen.
 

Liegefläche: Neben einem passenden Bett ist vor allem die Matratze wichtig. Damit der Körper sich gut erholen kann, sollten Rücken, Nacken, Schultern und Füße gestützt werden. Machen Sie vor einem Kauf unbedingt ein Probeliegen.
 

Vorbereitung: Versuchen Sie sich bereits vor dem ins Bett gehen zu entspannen. Dimmen Sie Lichter und reduzieren Sie die Lautstärke von Fernseher oder Musik.
 

Bewegung: Regelmäßiger Sport fördert guten Schlaf. Direkt vor dem Schlafen gehen sollte Sport aber vermieden werden, da der Kreislauf zu sehr angeregt wird.
 

Essen: Gehen Sie nicht hungrig ins Bett. Mit knurrendem Magen schläft man schlecht ein.
 

Routine: Der Körper erinnert sich an wiederkehrende Tätigkeiten und kann damit in einen „Schlafmodus“ wechseln.
Stress: Lassen Sie gewisse Gedanken beim Einschlafen nicht los, kann es helfen diese aufzuschreiben, um einen freien Kopf zu bekommen.