Ausgewogene Ernährung

Umso wichtiger ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Eine Anti-Arthrose Diät gibt es zwar nicht, doch wenn man sich an ein paar Regeln beim Essen hält, kann man zumindest den Krankheitsverlauf der Arthrose beeinflussen. Alle Spezialisten raten zunächst zu einer Gewichtsreduzierung, denn die Normalisierung des Körpergewichts kann Schmerzen deutlich reduzieren und den Arthroseverlauf lindern, verlangsamen oder gar zum Stoppen bringen.

Viel Gemüse

Die wichtigsten Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung sind Gemüse, Salate, viel frisches Obst aber auch Fisch, denn diese Nahrungsmittel liefern die wichtigen Vitamine, Mineralstoffe wie Magnesium und Spurenelemente, die der Körper für die Gesundung benötigt. Einen günstigen Einfluss auf den Krankheitsverlauf haben Calciumreiche Lebensmittel, magere und fettarme Milchprodukte, ungesättigte Fettsäuren wie sie in Olivenöl vorkommen, ballastreiche Nahrung wie man sie aus Naturreis kennt, Kaltwasserfische. Darüber haben die Inhaltsstoffe von Knoblauch, Lauchgemüse und Zwiebeln nachweislich knorpelschützende Wirkung.