Dr. Martin Gruber
Leiter und Gründer des MZA – Medizinzentrum Alserstraße und ÖSV Teamarzt

Die Skisaison hat gerade erst begonnen. Doch für viele Skifahrer führen die ungewohnt hohen körperlichen Belastungen zu Verletzungen und Abnutzungserscheinungen. Durch gute Vorbereitung und regelmäßiges Training könne dies vermieden werden, meint der ÖSV Teamarzt Dr. Martin Gruber.

Dr. Gruber, körperliche Abnutzungserscheinungen treten heutzutage auch bei immer jüngeren Menschen auf. Worauf lässt sich dies zurückführen?

Mangelnde körperliche Aktivitäten und immer weniger Bewegung am Arbeitsplatz führend dazu, dass gerade jüngere Menschen nicht mehr so fit sind. Dazu kommt häufig noch schlechte Ernährung. Aber es ist nie zu spät, den Lifestyle zu ändern und durch sportliche Betätigungen die eigene Gesundheit positiv zu beeinflussen.

Welche Art von Abnutzungserscheinungen sind die häufigsten?

Beim Skifahren ist mit Abstand das Kniegelenk am häufigsten betroffene. Abnützungserscheinungen treten vor allem im Bereich des Knorpels auf. Arme und Wirbelsäule kann man dagegen gut durch Protektoren schützen. Der wichtigste Schutz ist jedoch der Helm.

Carving-Ski erlauben eine extremere Fahrweise als dies noch vor einigen Jahren möglich war. Wirkt sich dies besonders auf den Körper aus?

Carving-Schwünge ermöglicht heute Kurvenradien die mit herkömmlichen Ski nicht denkbar waren. Dadurch kommt es aber auch zu wesentlichen höheren Querbeschleunigungskräften, wodurch Meniskus, Knorpel, Bänder und auch der Knochen höheren Druckbelastungen ausgesetzt sind. Das führt zwar nicht zu einer Zunahme der Verletzungshäufigkeit, jedoch nimmt der Schweregrad zu.

Gibt es Möglichkeiten diesen Belastungen beim Skifahren entgegenzuwirken – beispielsweise durch eine angepasstere Fahrweise?

Eine kontrollierte Fahrweise und eine gute Ausrüstung sind die beste Voraussetzung, um Überlastungserscheinungen und Verletzungen zu vermeiden. Auch sollte man sich beim Schwierigkeitsgrad der Pisten nicht übernehmen.

Hilft regelmäßiges und bewusstes Training?

Wichtig sind die drei K›s – Kraft, Kondition und Koordination. Die richtige Mischung schützt vor Verletzungen. Da bekanntlich Übung den Meister macht, ist der regelmäßige Besuch von Schikursen empfehlenswert.